Im Flur eines überfüllten Intercitys. Ich sitze auf meinem Koffer, zeige dem Schaffner den Interrail-Pass. „Der ist aber nur gültig in den kapitalistisch-imperialistischen Staaten,“ bafft er mich an und mustert mich misstrauisch. „Na dann bleiben se da sitzen und bewegen sich nich von der Stelle“. Irgendwo zwischen Helmstedt und Berlin-West, Mitte 1980-er Jahre. Ich fahre in eine Stadt, die eingemauerte Enklave ist, umweht vom eisernen Vorhang.

.

Berlin – geheilte Stadt? (1)

. Weiterlesen „Berlin – geheilte Stadt“

Advertisements