Der Verlauf der Blocher-Hildebrand-Affäre erschüttert mein Vertrauen in die hiesige Publizistik. Mit getrübtem Urteilsvermögen informieren Journalisten zwischen „Empörungsbewirtschaftung und Stimmungsdemokratie“ (Kurt Imhof). Reflexe verdrängen Reflexion. Die Journis bedienen vorzugsweise Empörung und Sauglattismus. Werden sie zu von der Gier nach Auflage gesteuerten, willenlosen „Info-Zombies“?

.

Hilde1

.

Weiterlesen „Angriff der Info-Zombies“

Advertisements