Suche

Monat

April 2013

Bilder schreiben

Bilder schreiben. Dies vermag der Schriftsteller Klaus Merz, wenn er vom Maler Heiner Kielholz berichtet. Als ob Klaus Merz selber den Pinsel führen würde, beschreibt er des Malers Werk(en) und darüber hinaus den Menschen darin und dahinter. Aufregend! Das kann Sprache, geschriebene Sprache… Hier ein Ausschnitt:

„Er malt „Brettchen“, auf die er in einem Hinterhof gestossen ist und die ihre Farbe verlieren, arbeitet unter der Hand an kleinen, diesen Blättern verwandten Objekten. Die Reflexion über den eigenen schnellen Verschleiss schwingt unaufdringlich und gelassen mit in dieser schütteren Monochromie, in der kargen Dreidimensionalität, durch die, wie bei seinen anderen Themen auch, immer eine tiefe Melancholie heraufscheint. Sie wird nicht zelebriert, ist einfach da.

Weiterlesen „Bilder schreiben“

Advertisements

merk-würdig

Bier. Hoolahoop. Fläschchen und Gläser auf  dem Tablett balancierend schlängelt sich der Kellner zwischen Stühlen und Tischen mir entgegen. Mit energischem Schwung greift er sich den Flaschenöffner und hebelt die Deckel von den Glashälsen. Klappern, Klirren, Schäumen. Strassen-Café in Süd-Euorpa.

Ich schau aus dem Vormittags-Schatten über meine halb ausgestreckten Beine zu den Flaneuren, den Shoppers und Schaulustigen. Stimmengewirr vermischt sich mit Radiomusikfetzen. Sicher würdig, mir das zu merken. Ich bin in einem Zustand zwischen Ruhe und Aufmerksamkeit. Neben mir und nebenbei läuft die Kamera. Sie sammelt ihre eigenen Eindrücke. Zufällig. Ausschnitte dessen, was ich sehe, schreibt sie auf Band. Die archivierten Daten montiere ich zu einem Bild, zeichne ein Video, ein audiovisuelles Stilleben.

.

Ins Herz der Dinge I

Weiterlesen „merk-würdig“

Roadmovie – Strassenfilm

Tausende Kilometer der Strasse entlang… durch Steppen, Täler, Steinwüsten. Herrliche Wüsten, leuchtende Täler, schimmernde Steppen. Überwältigend schön! Die Fahrt durch den Westen der USA ist eine Reise durch farbleuchtende Landschaften. Roadmovie – die Reise als Metapher. Schauen ist Erleben – im Herzen der Dinge.

.

Weiterlesen „Roadmovie – Strassenfilm“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑